Kolumne „Führung special“ (Ausgabe 22/23) Das Vertrauen entzogen

Immer mehr Menschen verlieren das Vertrauen in Unternehmen, aber auch in Politik oder die Gesellschaft allgemein. Das Misstrauen hingegen wächst – so stellt Christoph Hauke fest. Dabei kann der Vertrauensverlust gravierende Folgen haben.

Handschlag als Geste des Vertrauens (Bild: picture alliance / Zoonar | Aleksandr Khakimullin)

Das Vertrauen in Unternehmen ist allgemein nicht mehr so hoch. (Bild: picture alliance / Zoonar | Aleksandr Khakimullin)

Ein Thema, das uns immer häufiger begegnet. Viele Menschen haben das Vertrauen verloren – in Gesellschaft, Politik, Recht, Kirche, Presse, Unternehmen und Führungskräfte. Und oft höre ich die Frage: Wem kann ich (noch) vertrauen?

Wir leben in einer Zeit, in der das Misstrauen gegenüber Institutionen und Autoritäten ganz offensichtlich wächst.

Die Folgen sind weitreichend: Unternehmen verlieren Leistungsträger und junge Talente. Dabei sind es oft kleine Lügen, halbherzige Versprechungen oder unzuverlässiges Verhalten, die das Vertrauen erschüttern.

Doch was können wir tun, um dem Vertrauensverlust entgegenzuwirken? Ich denke, zunächst einmal sollten wir uns unserer eigenen Verantwortung bewusstwerden: Vertrauen gewinnt man nur durch ehrliches und verlässliches Verhalten. Wir sollten uns also kritisch fragen, ob wir selbst immer unseren Worten und Taten treu bleiben.

Aber das reicht nach meiner Erfahrung nicht aus. Unternehmen müssen konkrete Maßnahmen ergreifen, um das Vertrauen der Mitarbeitenden zurückzugewinnen. Ehrlichkeit, Transparenz, Einbeziehung, Fairness und eine klare Kommunikation sind hierbei unerlässlich. Und es geht auch darum, Fehler einzugestehen, Verantwortung zu übernehmen und daraus zu lernen.

Letztendlich liegt es an uns allen, das Vertrauen in unserer Gesellschaft und unseren Unternehmen wieder zu stärken.

Wir müssen uns daran erinnern, dass Vertrauen die Basis für jede erfolgreiche Beziehung ist – sei es im beruflichen oder privaten Kontext.

Und nur wenn wir uns einander vertrauen, können wir gemeinsam eine bessere Zukunft gestalten.

Ihr Christoph Hauke

Jetzt den PERSONALintern-Newsletter abonnieren

Personalveränderungen +++ Fachbeiträge +++ Termine +++ Stellenangebote
Wir beliefern wöchentlich mehr als 9.000 Abonnenten
 

Über die Person

Christoph Hauke - Führung 4.0 realisieren. Als Experte, Impulsgeber, Ratgeber, Mentor und Autor realisiert er eine passende Führungskultur und Führungspraxis in der digitalen Transformation und in einer Arbeitswelt 4.0. Weitere Infos: Tel. 0211-4497227, info(at)christophhauke.de, www.christophhauke.de

Diskutieren Sie mit!     

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Machen Sie gerne den Anfang!

Um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Bitte warten, Verarbeitung läuft ...