Personalien (Ausgabe 11/23) Norbert Janzen übernimmt die Gesamtleitung HR bei FUNKE und weitere Personalien aus der HR-Welt

Die Leitung der HR-Abteilung der FUNKE Mediengruppe liegt künftig in den Händen von Norbert Janzen (48). Zudem übergibt Dr. Holger Otte beim BDO den Vorstandsvorsitz an ein Führungsduo und es gibt eine neue HR & Recruiting Leitung bei Forte Digital. Erfahren Sie jetzt mehr über diese und weitere Personalien!

Newsüberblick

BDO: Dr. Holger Otte übergibt Vorstandsvorsitz an Führungsduo

Die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (Hamburg) baut ihren Vorstand um. Nach 13 Jahren als CEO und 40 Jahren bei BDO übergibt Dr. Holger Otte (70) seine Position als Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft zum 30. Juni 2023. Die erfahrenen BDO Vorstände Parwäz Rafiqpoor (50) und Andrea Bruckner (60) treten seine Nachfolge an und fungieren künftig als Doppelspitze. Otte wird weiterhin für die Gesellschaft tätig sein und bleibt ihr auch als Ankeraktionär eng verbunden.

Andrea Bruckner ist Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin, gehört seit 2015 dem BDO Vorstand an, war von 2017 bis 2019 die erste Vorsitzerin des Vorstands des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW) und ist heute Vorsitzerin des IDW Verwaltungsrats. Sie verantwortet bei BDO heute bereits die Bereiche Personal, Qualitätssicherung und Digitale Transformation, die Grundsatzabteilung, alle zentralen Verwaltungsabteilungen sowie das Nearshoring Business Center in Kiew. Andrea Bruckner verantwortet in ihrer neuen Funktion die Bereiche Qualitätssicherung, Technologie, Nachhaltigkeitsstrategie und Personal, Parwäz Rafiqpoor das kaufmännisch-operative Geschäft.

Norbert Janzen übernimmt die Gesamtleitung Human Resources bei FUNKE

Die Leitung der Human Resources-Abteilung und die Leitung Personalmanagement der FUNKE Mediengruppe liegt künftig in den Händen von Norbert Janzen (48). Er folgt auf Dr. Gerrit Hempelmann, der die FUNKE Mediengruppe im besten Einvernehmen aufgrund zuletzt unterschiedlicher Auffassungen zur Ausrichtung der HR-Arbeit und der Aufstellung des HR-Bereichs verlässt. Norbert Janzen kommt von der in Düsseldorf ansässigen METRO AG, wo er zuletzt als Senior Vice President für die Themen Global Talent Management zuständig war. Janzen startet am 1. Mai 2023 in seine neue Arbeitsstelle der Essener Mediengruppe. Der diplomierte Wirtschaftsjurist mit Schwerpunkt Arbeitsrecht und Personalwirtschaft begann seine Karriere 2001 als Consultant beim Wirtschaftsprüfer PricewaterhouseCoopers (PwC) und wechselte danach zur IBM Deutschland GmbH, wo er seit 2002 auf nationaler und internationaler Ebene in verschiedenen HR-Positionen sowie als Arbeitsdirektor und Geschäftsführer arbeitete. Seit 2018 ist Norbert Janzen zudem Vorstandsmitglied bei der Deutschen Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP).

„Ich freue mich schon jetzt auf meine neuen Aufgaben bei FUNKE“, sagt Janzen. „Das Familienunternehmen zeichnet sich durch engagierte und teamorientierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus. Ich bin gespannt auf die Zusammenarbeit.“

Neuer Sprecher und Geschäftsführer Personal, christliche Unternehmenskultur und Unternehmenskommunikation bei der BBT-Gruppe

Im Rahmen der Neuausrichtung der gesellschaftsrechtlichen Struktur der BBTGruppe, die mit über 100 Einrichtungen zu den großen christlichen Trägern von Krankenhäusern und Sozialeinrichtungen in Deutschland gehört, hat der Aufsichtsrat auch die Geschäftsführung für die Muttergesellschaft neu geordnet. Ab 01.09.2023 werden Dr. Frank Zils (55), Andreas Latz (53) und Werner Hemmes (62) als Geschäftsführungsteam u. a. die Aufgabe haben, den Entwicklungsprozess der BBT-Gruppe in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat weiter zu gestalten. Matthias Warmuth (52), Geschäftsführer Unternehmensentwicklung, scheidet auf eigenen Wunsch zum 30.06.2023 aus der Geschäftsführung aus. Dr. Albert-Peter Rethmann (62), Sprecher der BBT-Geschäftsführung und verantwortlich für die Geschäftsbereiche Christliche Unternehmenskultur und Unternehmenskommunikation, scheidet zum 31.08.2023 ebenso aus der Geschäftsführung aus, um sich beruflich neu zu orientieren.

Dr. Frank Zils wird ab 01.09.2023 als Sprecher und Geschäftsführer Personal, christliche Unternehmenskultur und Unternehmenskommunikation. Der geborene RheinlandPfälzer studierte von 1987 bis1992 Theologie und Philosophie an den Universitäten Trier und Tübingen und promovierte 1997 an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar in Theologie. Nach weiteren Studien im Bereich Personalwesen und Erwachsenenbildung übernahm Zils verschiedene Aufgaben im Bereich Personalentwicklung und Personalmanagement u. a. für die Deutsche Lufthansa AG, die CS&P Bildungsmanagement GmbH, Worms und die Saarbrücker Zeitung. Seit 2005 übernahm Zils verschiedene Personalaufgaben für den weltweit tätigen US-amerikanischen Pharmazie-, Medizintechnik- und Konsumgüterhersteller Johnson & Johnson u. a. für die deutschen Geschäftsbereiche als Personalleiter für Labordiagnostik, als Leiter Personal Rekrutierung; als Direktor Personal und Mitglied der Geschäftsführung Janssen-Cilag (Pharma); als Gesamtverantwortlicher Personalleiter für Johnson & Johnson in Deutschland und Österreich sowie als Gesamtleiter Personalservice für Europa und zuletzt in einer weltweiten Projektaufgabe.

„Als Aufsichtsrat und als Brüder blicken wir dankbar auf die Arbeit der Geschäftsführung in den vergangenen Jahren zurück. Ihr ist es gelungen, unsere caritative Unternehmensgruppe erfolgreich als strategisch wichtigen Partner für die Wahrnehmung des Versorgungsauftrages der Länder an den verschiedenen Standorten unserer Einrichtungen zu positionieren. Trotz der heute schwierigen wirtschaftlichen Situation der Gesundheits- und Sozialeinrichtungen in Deutschland, der sich verschärfenden Personalsituation und der durch die Corona-Pandemie bedingten Herausforderungen in den vergangenen Jahren verfügen wir heute über eine wirtschaftlich und personell solide Grundlage und haben nun die große Chance, unserer Unternehmensgruppe vorausschauend im Sinne unseres christlichen Auftrages fit für die Zukunft zu machen“, so Bruder Alfons Maria Michels, Vorsitzender des Aufsichtsrates der BBT-Gruppe und Mitglied der Ordensleitung der Barmherzigen Brüder von Maria-Hilf.

Jetzt den PERSONALintern-Newsletter abonnieren

Personalveränderungen +++ Fachbeiträge +++ Termine +++ Stellenangebote
Wir beliefern wöchentlich mehr als 10.000 Abonnenten

Anne Martens wechselt vom Großkonzern zum Startup

Sie möchte die Arbeitswelt für Menschen besser machen: Anne Martens ist Organisationsentwicklerin durch und durch. Die Diplom-Psychologin hat bereits für große Unternehmen in leitender Position gearbeitet, war für Hunderte von Mitarbeitenden verantwortlich und hat diverse Transformationsprojekte vorangetrieben. Jetzt ist sie bewusst von Groß auf Klein gewechselt: Seit Jahresbeginn 2023 ist Anne Martens als „Lead People & Organizational Development“ bei Protofy für rund 40 Mitarbeitende verantwortlich: „Hier kann ich meine Power unmittelbar für die Menschen einbringen.“

Anne Martens sieht sich als Impulsgeberin und Rahmenhalterin: „Eine meiner Stärken ist es, Menschen aus der Komfortzone zu holen und ihnen psychologische Sicherheit zu bieten. Ich möchte vermitteln: Wir als Unternehmen sind da, wenn du hinfällst, wollen aber auch, dass du über dich hinauswächst.“ Zuvor war die „Lead People & Organizational Development” der Digital-Agentur Protofy unter anderem bei der Bilthouse Gruppe (Baufi24, Hüttig & Rompf, Creditweb) für knapp 500 Menschen verantwortlich, hat dort den Bereich People & Culture aufgebaut. „Mir fehlte aber die direkte Wirksamkeit. Bei Protofy bin ich nah an den Mitarbeitenden dran und kann mich persönlich und unmittelbar einsetzen.“

Gründer und CEO Moritz Mann hat die Diplom-Psychologin an Board geholt; er selbst setzt sich viel mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung auseinander – und möchte dieses auch seinem Team zugänglich machen. „Jede:r Beschäftigte soll sagen können: Meine Zeit bei Protofy ist die, in der ich mich am stärksten persönlich weiterentwickelt habe. Wir wollen statt ‘personellen Kapazitäten’ Menschen um uns haben. Denn ein Unternehmen kann nur zukunftsorientiert wachsen, wenn es innere Stärke hat.“ „Persönliches Wachstum so in den Mittelpunkt zu stellen, hat mich direkt begeistert“, erklärt Anne Martens ihren Wechsel zu Protofy. „Das ist gelebtes Employer Branding.“

Neue HR & Recruiting Leitung bei Forte Digital

Mandy-Lee Smarz hat zum 1. März 2023 bei der Technologie-, Strategie- und Experience-Beratung Forte Digital (Berlin) die neugeschaffene Position der Head of HR and Recruiting übernommen. Mit ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich des Recruitings hat Smarz umfangreiche Erfahrung darin, die qualifiziertesten und talentiertesten Bewerber*innen zu identifizieren und zu gewinnen. Smarz wechselt von Talent.io, einem Scale-up-Unternehmen und Marktführer auf dem französischen Tech-Recruitment-Markt, zu Forte Digital.

Mit Smarz setzt Forte Digital ein Zeichen für den Fokus auf die Mitarbeitenden und für die Verankerung der skandinavischen Kultur von Forte Digital auch in Deutschland. "Mandy-Lee wird mit ihren Fähigkeiten und ihrem Fachwissen wesentlich dazu beitragen, Top-Talente in einem hart umkämpften Markt zu identifizieren und zu rekrutieren und gleichzeitig, durch den Fokus auf die Forte Digital Kultur, unser einzigartiges Angebot an Mitarbeitenden und Kundinnen und Kunden weiter etablieren", sagt Joachim Bader, Managing Partner bei Forte Digital.

Robert Nissen wird neuer Kanzler der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Robert Nissen (49) wird neuer Kanzler der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). Der Jurist übernimmt zum 15. März 2023 die Leitung der Verwaltung an der Viadrina. Die Neubesetzung erfolgt, weil der bisherige Kanzler der Europa-Universität Viadrina, Niels Helle-Meyer, zum Februar 2023 sein Amt als Vizepräsident für Haushalt, Personal und Technik an der Humboldt-Universität zu Berlin angetreten hat (PERSONALintern hat bereits darüber berichtet). Zuletzt hat Robert Nissen an der Technischen Universität Berlin den Bereich Studierendenservice geleitet. Er ist Absolvent der Helmholtz-Akademie für Führungskräfte und zertifizierter Manager des Malik-Management-Zentrums St. Gallen.

Nach einer Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag wechselte Robert Nissen in den Hochschulbereich. An der Freien Universität Berlin war er zunächst persönlicher Referent des Vizepräsidenten und übernahm dort später die stellvertretende Leitung des Präsidialamtes. Es folgten Stationen an der Technischen Universität Berlin, wo er zunächst als Fakultätsgeschäftsführer, dann als Büroleiter der Kanzlerin tätig war und seit Oktober 2016 die Abteilung Studierendenservice leitet.

„Ich freue mich, dass wir mit Robert Nissen einen so hervorragenden Kandidaten für die Position des Kanzlers an unserer EuropaUniversität gefunden haben. Herr Nissen hat breite und fundierte Erfahrung mit universitären Leitungsfunktionen und wir freuen uns auf ihn als neuen Leiter der Verwaltung unserer Universität“, so Prof. Dr. Eva Kocher, Präsidentin der Europa-Universität Viadrina.

Neue Personalvorständin bei Allianz Leben

Henriette Götze (37) wird zum 1. April 2023 Mitglied des Vorstands der Allianz Lebensversicherungs-AG. Die Betriebswirtin wird das künftig eigenständige Ressort Personal leiten und zudem als Arbeitsdirektorin der Allianz Leben im Sinne des §33 Mitbestimmungsgesetz bestellt. Heinke Conrads, derzeit für Firmenkunden und Personal im Vorstand der Allianz Lebensversicherungs-AG zuständig, wird sich zukünftig wieder voll auf ihre Verantwortung für das Firmengeschäft fokussieren, einem der wichtigen Wachstumsfelder der Allianz Leben.

Henriette Götze ist seit 2016 bei der Allianz und derzeit Leitungsbereichsleiterin „Leben Privat“ im Betrieb (Fachberatung von Kunden und Vermittlern) der Allianz Leben mit über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an verschiedenen Standorten der Allianz Leben in Deutschland sowie Standortleiterin der Allianz in Hannover. Bis Herbst 2021 leitete sie den Fachbereich „Markt & Strategie“ im Ressort Marktmanagement der Allianz Deutschland. Vor ihrer Zeit bei der Allianz war Henriette Götze als Unternehmensberaterin bei McKinsey und beriet Unternehmen in der Versicherungs-, Banken- und Asset Management Industrie.

„Das Team der Allianz Leben ist inzwischen auf rund 4.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 12 Standorten gewachsen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind uns sehr wichtig. Mit einem eigenständigen Personalressort können wir die zentralen Zukunfts-Themen noch fokussierter angehen. Mit Henriette Götze kommt eine erfahrene Allianz Managerin mit strategischem Blick, Umsetzungsstärke und großer Leidenschaft für unser Allianz Leben Team in den Leben-Vorstand“, sagt Katja de la Viña, Vorstandsvorsitzende der Allianz Lebensversicherungs-AG.

Jetzt den PERSONALintern-Newsletter abonnieren

Personalveränderungen +++ Fachbeiträge +++ Termine +++ Stellenangebote
Wir beliefern wöchentlich mehr als 10.000 Abonnenten

Neuer Geschäftsführer bei Iventa Swiss

Renato Graziano ist Geschäftsführer der Personalberatung Iventa Swiss (Luzern). Er bringt langjährige Erfahrung in den Bereichen HR-Media, HR-Tech, Mediaplanung und Ausschreibungsprozesse mit. Renato Graziano ist seit über 25 Jahren in verschiedenen Positionen und Unternehmen in der Schweizer HR-Branche tätigt. Seit dem 1. Januar 2023 trägt er die Kompetenzen der Kolleg*innen aller Fachbereiche der Iventa in den Schweizer Markt.

Generationswechsel an der Spitze von Westösterreichs größter Mediengruppe

Hermann Petz, langjähriger CEO der Moser Holding (Innsbruck), wird mit 31.12.2023 sein Vorstandsmandat zurücklegen. Seine Nachfolge als Vorstandsvorsitzende der Unternehmensgruppe (u. a. Tiroler Tageszeitung) mit über 1.340 Mitarbeitenden übernimmt ab 1. Januar 2024 Silvia Lieb. Die studierte Betriebswirtin ist seit 2004 im Vorstand der Moser Holding und wurde 2008 zur stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden bestellt. Derzeit verantwortet Lieb insbesondere die Bereiche Finanzen, Personal, Logistik, Lesermarkt, Produktion und IT. Im Zeitraum bis 31.12.2023 wird das Vorstandsduo Petz / Lieb die Geschäfte im Rahmen der bestehenden Verantwortlichkeiten führen und den erfolgreichen Start des neuen Vorstandsteams vorbereiten. Hermann Petz wird der Moser Holding ab 2024 noch im Rahmen eines Beratungsvertrages zur Verfügung stehen und im Auftrag des Vorstandes in ausgewählten Gremien - vorwiegend in Wien – vertreten sein.

Silvia Lieb: „Diese Weichenstellung für die Zukunft der Moser Holding freut mich umso mehr, als die Übergabe von Hermann Petz an mich und mein künftiges Vorstandsteam Kontinuität gewährleistet, gleichzeitig aber auch für einen Aufbruch steht. Ich konnte während meiner bisherigen, bald 20jährigen Vorstandstätigkeit eine sehr expansive Phase des Unternehmens mitgestalten und danke Hermann Petz für die immer spannende und überaus vertrauensvolle Zusammenarbeit. Wir leben in einer Zeit, in der Medienunternehmen zweifellos vor großen Herausforderungen stehen. Ich bin jedoch davon überzeugt, dass wir diese gemeinsam mit unserem auf allen Ebenen höchst kompetenten Führungsteam und unseren engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erfolgreich meistern werden. Ich bedanke mich für das Vertrauen der Aktionäre und Aufsichtsratsmitglieder.“

 

Kommentare:

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Machen Sie gerne den Anfang!


Bitte loggen Sie sich ein, um zu kommentieren:

Bitte warten, Verarbeitung läuft ...