Personalien Neuer Leiter für Personal Banking bei der Deutschen Bank und weitere Personalien aus der HR-Welt

Dominik Hennen ist von der Talanx Gruppe zur Deutschen Bank gewechselt und wird dort den neu geschaffenen Bereich Personal Banking leiten. Der Breidenbacher Hof hat eine neue Director of Human Resources und Samir Stroh wird neuer Leiter für Human Resources bei Basel-Stadt. Der Arbeitgeberpräsident Dr. Rainer Dulger wurde wiedergewählt und auch von weiteren Unternehmen gibt es wieder spannende Personalien!

Personalien

Hennen leitet jetzt den Bereich Personal Banking bei der Deutschen Bank

Dominik Hennen (Bild: Deutsche Bank)

Dominik Hennen (Bild: Deutsche Bank)

Anfang des Monats ist Dominik Hennen von der Talanx Gruppe zur Deutschen Bank gewechselt, wo er künftig den neu geschaffenen Geschäftsbereich Personal Banking leiten wird. Bei der Talanx Gruppe war er zuletzt als Chief Transformation Officer im Vorstand der HDI Versicherungen tätig.

Hennens Bereich bei der Deutschen Bank umfasst das Privatkundengeschäft der Marken Deutsche Bank und Postbank und einen Großteil der 19 Millionen Kunden der Privatkundenbank, wie die Deutsche Bank in einer Mitteilung bekannt gibt. Zudem wird Hennen Mitglied des Führungsgremiums der Privatkundenbank, des Private Bank Executive Committees. Berichten wird Hennen an Lars Stoy, Leiter der Privatkundenbank in Deutschland.

Hennen, ehemaliger professioneller Basketballspieler bei den Frankfurt Skyliners, begann seine Karriere im Jahr 2007 bei McKinsey & Company. Seit dem Jahr 2017 bekleidete er mehrere Vorstandspositionen bei der Talanx Gruppe. Neben seiner Aufgabe als Chief Transformation Officer war er interimistisch als Head of Operations tätig. Von 2017 bis 2021 war er als Mitglied des Vorstands der PB Lebensversicherung für Vertrieb und Marketing zuständig.

Anna Göttlicher wieder Director of Human Resources im Breidenbacher Hof

Anna Göttlicher (Bild: Breidenbacher Hof)

Anna Göttlicher (Bild: Breidenbacher Hof)

Das Düsseldorfer Luxushotel Breidenbacher Hof besetzt die Position des Directors of Human Resources & Training mit einer Rückkehrerin. Anna Göttlicher übernimmt diese Stelle erneut nach ihrer Elternzeit, in der sie von Peter Lederer vertreten wurde. Das meldete das Portal „tophotel“.

Zuvor war sie bereits seit Juli 2013 Teil des Breidenbacher Hof Teams. Als Leitung des HR-Teams ist Anna Göttlicher für ein Team von drei Mitarbeitern verantwortlich. Das Team kümmert sich um die Beratung, Aus- und Weiterbildung von mehr als 180 Mitarbeitern. Zeitgleich soll das Team das starke, interne Zusammengehörigkeitsgefühl fördern. Zudem liegt das Hauptaugenmerk auf der Positionierung und Festigung des Breidenbacher Hofs als attraktiver Arbeitgeber.

Anna Göttlicher absolvierte ihr Studium des Hotelmanagements in Bad Honnef und Flagstaff, Amerika. Erste Berufserfahrungen sammelte sie bei Hyatt, Rocco Forte und Ritz Carlton im In-und Ausland, bevor sie zwischen 2009 und 2011 erstmalig im Breidenbacher in HR tätig war. Von 2012 bis Mitte 2013 stieg sie bei Deloitte im HR Geschäftsbereich Consulting ein, um anschließend in den Breidenbacher Hof zurückzukehren.

Als Leitung des HR-Teams wird Anna Göttlicher ein Team von drei Mitarbeitern führen, das sich um die Beratung von mehr als 180 Mitarbeitern des Hotels kümmert. „Ich freue mich darauf, neue Talente für den Breidenbacher Hof zu finden, die mit Herz und Seele dabei sind. Dabei ist mir besonders eine Führung auf Augenhöhe wichtig, denn nur so kann sich Vertrauen bilden und die Stärken der Mitarbeiter entfalten“, sagt Anna Göttlicher.

 Samir Stroh wird neuer Leiter von Human Resources bei Basel-Stadt

Samir Stroh (Bild: Basel-Stadt)

Samir Stroh (Bild: Basel-Stadt)

Anfang Mai 2024 übernimmt Samir Stroh die Leitung von Human Resources bei Basel-Stadt. Der 43-Jährige kennt die Prozesse der öffentlichen Hand und ist eine innovative und vielseitige Persönlichkeit. Derzeit ist er Gemeindeverwalter in Brislach. Er folgt auf Andrea Wiedemann, welche in Frühpension gegangen ist.

Der 43-jährige Samir Stroh verfügt über eine vielseitige berufliche Laufbahn. Diese beginnt mit dem Abschluss der kaufmännischen Berufsmaturität und führt über die höhere Fachprüfung als Polizist und das Betriebswirtschaftsstudium hin zu den Masterstudiengängen in Public Management, Business Administration, Politikwissenschaften und Kommunikationswissenschaften. Vor Kurzem hat er die Dissertation zur Thematik „Nachhaltigkeit vertiefter Zusammenarbeit der Gemeinde mit ihren Bürgerinnen und Bürgern“ erfolgreich eingereicht. Seine Masterarbeit in Public Management verfasste er zum Thema „Innovatives Wissensmanagement in der Verwaltung“.

Nach vier Jahren bei der Polizei Basel-Landschaft leitete er zwischen 2008 und 2018 bei der Gemeindeverwaltung Birsfelden verschiedene Abteilungen und war stellvertretender Leiter der Gemeindeverwaltung. Seit 2018 ist er Gemeindeverwalter in Brislach. Neben seiner vielseitigen beruflichen Laufbahn überzeugt Samir Stroh mit seiner innovativen und kommunikativen Art, seinen strategischen Fähigkeiten und seiner Erfahrung bei Change Prozessen. Bis zum Stellenantritt von Samir Stroh Anfang Mai 2024 wird HR BS ad interim vom stellvertretenden Leiter David Gelzer geführt.

Dr. Rainer Dulger als Arbeitgeberpräsident wiedergewählt

Dr. Rainer Dulger (Bild: Marius Schwarz)

Dr. Rainer Dulger (Bild: Marius Schwarz)

Dr. Rainer Dulger ist als Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) einstimmig wiedergewählt worden. Die Mitgliederversammlung der BDA sprach ihm heute in Berlin in geheimer Wahl für eine weitere zweijährige Amtszeit das Vertrauen aus. Dulger ist seit dem 26. November 2020 ehrenamtlicher Präsident der BDA.

Dr. Rainer Dulger erklärt zu seiner Wiederwahl: „Wir leben in herausfordernden Zeiten. Die vergangenen drei Jahre waren geprägt von multiplen Krisen und deren akuter Bewältigung. Jetzt muss es darum gehen, zu handeln und mutige Entscheidungen für die Zukunft zu treffen. Eine starke Wirtschaft ist die Basis für Wohlstand und Stabilität in unserem Land. Wir brauchen von der Politik keine Gipfelanalysen mehr – wir brauchen ein gemeinsames Handeln für unseren Standort. Als Arbeitgeberpräsident nehme ich diese Herausforderung an und bedanke mich für das Vertrauen.

Als oberster Arbeitgeber-Chef vertritt Dr. Rainer Dulger die Interessen von mehr als 1 Million Unternehmen mit ca. 30,5 Millionen Beschäftigten. Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) ist die größte sozialpolitische Spitzenorganisation. Sie setzt sich dafür ein, dass Unternehmen in Deutschland investieren, Innovationen vorantreiben sowie Arbeits- und Ausbildungsplätze schaffen können. Damit vertritt die BDA die gesamte deutsche Wirtschaft von Industrie, Handel, Handwerk, über Dienstleistungen und Chemie.

Der Mittelstand ist die DNA unseres Unternehmertums und Sinnbild für das Erfolgslabel ‘Made in Germany’. Seine Vielfalt macht uns als Wirtschaftsnation stark. Das zu erhalten, zu fördern und diese einmalige Qualität unserer Wirtschaftskraft zu stärken, dafür stehe ich als Arbeitgeberpräsident“, so Dulger.

Dulger, 1964 geboren, ist seit 2003 Mitglied des Präsidiums der BDA und war bis zu seiner Wahl zum Arbeitgeberpräsidenten im Jahr 2020 amtierender Vizepräsident der BDA. Zuvor war Dulger von 2012 bis 2020 Präsident von Gesamtmetall, dem Dachverband von 21 Arbeitgeberverbänden der deutschen Metall- und Elektro-Industrie. Seit 2014 bis heute ist er außerdem Präsident der Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände, die nach ihrem Zusammenschluss in diesem Jahr mit dem Landesverband der Baden-Württembergischen Industrie jetzt Unternehmer Baden-Württemberg heißen, in Stuttgart. Seit mehr als 20 Jahren ist er gemeinsam mit seinem Bruder geschäftsführender Gesellschafter der ProMinent GmbH. Das von seinem Vater gegründete Unternehmen mit Sitz in Heidelberg entwickelte sich zu einem der weltweit führenden Hersteller auf dem Gebiet der Dosiertechnik und Wasserdesinfektion. Heute arbeiten in der Zentrale in Deutschland und an weiteren 50 Standorten weltweit mehr als 2.800 Mitarbeiter.

Khan wird CMO beim Softwareunternehmen Personio

Naman Khan (Bild: Manner)

Naman Khan (Bild: Manner)

Personio, ein HR-Softwareunternehmen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs), begrüßt Naman Khan als Chief Marketing Officer (CMO). Khan baut den Bereich Marketing weiter aus und begleitet das Unternehmen auf seinem Wachstumskurs. Der Marketing-Experte sammelte umfangreiche Erfahrung bei führenden, globalen Technologieunternehmen. Nun möchte Khan KMUs in Europa dazu befähigen, das Potenzial ihrer Mitarbeitenden voll auszuschöpfen.

Khan ist neben Geraldine MacCarthy (CRO), Jonas Rieke (COO), Maria Angelidou-Smith (CPTO) sowie Birgit Haderer (CFO) Teil des Executive Teams und berichtet direkt an Hanno Renner. Mit der Einstellung von Khan baut Personio sein kontinuierliches Engagement für seine Kunden weiter aus und untermauert sein starkes Wachstumsprogramm mit neuen Produkten und dem Recruiting von weiteren Tech-Talenten.

Khan hat Marketing-Teams bei verschiedenen weltweit agierenden Technologieunternehmen geleitet. Bei Dropbox verantwortete er die Expansion in das kommerzielle B2B-Segment und trug zur Umsatzsteigerung des Unternehmens auf über eine Milliarde US-Dollar bei. Bei Salesforce leitete er die Entwicklung hin zu einem Multi-Produkt-Geschäft und sorgte für ein zusätzliches Umsatzwachstum von einer Milliarde US-Dollar durch die Erweiterung der Kundenbasis. Er sammelte Erfahrungen bei großen börsennotierten Unternehmen wie Microsoft und Autodesk, als auch bei Startups wie Zeplin. Zudem ist Khan als Berater für führende Technologieunternehmen wie Miro, Notion und ServiceNow tätig.

Jetzt den PERSONALintern-Newsletter abonnieren

Personalveränderungen +++ Fachbeiträge +++ Termine +++ Stellenangebote
Wir beliefern wöchentlich mehr als 9.000 Abonnenten

Niehues ist Business Unit Leader Sales bei Executive Search Excellence

Fabiénne Niehues (Bild: ESE Executive Search Excellence GmbH)

Fabiénne Niehues (Bild: ESE Executive Search Excellence GmbH)

Die ESE Executive Search Excellence GmbH freut sich, Fabiénne Niehues seit dem 1. September als neue Business Unit Leader Sales im Team begrüßen zu dürfen. Nach einem Bachelor of Science in Mathematik und einem weiteren in Volkswirtschaftslehre machte Frau Niehues in der Vergangenheit eine beeindruckende berufliche Entwicklung in der Personalberatung – von einer Werkstudenten-Stelle, über eine Position als Projektleiterin und schließlich zur Standortleitung. Damit beweist sie nicht nur Ehrgeiz, sondern auch die Fähigkeit, Projekte zu leiten und in Führungspositionen erfolgreich zu agieren. Die ESE Executive Search Excellence blickt einer gemeinsamen, langfristigen Zusammenarbeit mit großer Freude entgegen.

Walter Knoll: Trauer um Daniel Daniels

Bei einem tragischen Unfall sind laut des Portals „möbelkultur“ am 19. Oktober Daniel Daniels, Finance- und HR-Director von Walter Knoll, und seine Frau Anja Daniels ums Leben gekommen. Wie der Polstermöbelhersteller mitteilte, hinterlassen die beiden drei Kinder.

Der 45-Jährige begann seine Karriere nach einem Business Administration Studium und dem Abschluss eines MBA als Controller bei der Daimler AG. Im Anschluss war er mehrere Jahre bei der Nolte-Möbel unter anderem als kaufmännischer Leiter tätig. Seit 2019 verantwortete Daniel Daniels als Mitglied der Geschäftsleitung von Walter Knoll die Finanzen, Controlling und HR.

 

Kommentare:

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Machen Sie gerne den Anfang!


Bitte loggen Sie sich ein, um zu kommentieren:

Bitte warten, Verarbeitung läuft ...