Personalien (Ausgabe 17/23) Natalie Matalon wird Chief People Officer bei StepStone und weitere Personalien aus der HR-Welt

Natalie Matalon übernimmt zum 4. Mai 2023 die Position als Chief People Officer bei StepStone. Außerdem verlässt Xenia Meuser, Chief Human Resources Officer bei RTL Deutschland, das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Adesso beruft seine Personalleiterin in den Vorstand und auch weitere Unternehmen haben von spannenden Personalien zu berichten!

Personalien

Natalie Matalon wird Chief People Officer bei StepStone

Natalie Matalon von Stepstone (Bild: StepStone)

Natalie Matalon (Bild: StepStone)

Natalie Matalon übernimmt zum 4. Mai 2023 die Position als Chief People Officer (CPeO) bei StepStone. Sie wird künftig die Arbeit des globalen HR-Teams der führenden digitalen Recruiting-Plattform verantworten. Matalon kommt von Farfetch, einem E-Commerce-Markplatz für Luxusartikel, wo sie bislang als Vice President People Operations tätig war.

Für ihre Aufgabe bringt Matalon mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich People und Business Transformation mit. Nach ihrem Karrierestart in der Finanzbranche wechselte Matalon vor mehr als 12 Jahren in den Bereich Human Resources. Seitdem hatte sie Führungspositionen im Bereich People Strategy, Analytics und Operations bei Capital One, Google und Farfetch inne. Die gebürtige Israelin studierte an der Cornell University und hat einen MBA-Titel der London Business School.

Für mich gibt es keine wichtigere Aufgabe, als einem Unternehmen dabei zu helfen, die richtigen Talente zu finden und es ihnen zu ermöglichen, über sich hinauszuwachsen. Ich kann mir nichts Inspirierenderes vorstellen, als genau das bei StepStone zu tun - einem Unternehmen, dessen Vision es ist, für jeden den richtigen Job zu finden", sagt Natalie Matalon.

Nach kurzer Zeit: Xenia Meuser hört bei RTL auf

Xenia Meuser von RTL (Bild: RTL Deutschland)

Xenia Meuser (Bild: RTL Deutschland)

Xenia Meuser, Chief Human Resources Officer (CHRO) und Mitglied der Geschäftsführung, verlässt RTL Deutschland zum 30. April 2023. Der Rücktritt erfolgt auf eigenen Wunsch in bestem Einvernehmen, wie das Unternehmen mitteilte. Xenia Meuser bekleidete die Position erst seit Oktober 2022. Zuvor war arbeitete sie seit 2013 bei der New Work SE (ehemals Xing SE), wo sie als Vice President HR den Personalbereich international aufbaute. Seit März 2021 bis zu ihrem Wechsel zu RTL Deutschland war sie Senior Vice President (SVP) Attract & Retain und Brand & Marketing bei New Work.

Ingrid Heisserer von RTL (Bild: RTL Deutschland)

Ingrid Heisserer (Bild: RTL Deutschland)

Eine Nachfolge hat das Medienunternehmen bereits gefunden: Ingrid Heisserer, Chief Financial Officer von RTL Deutschland, verantwortet mit sofortiger Wirkung zusätzlich den Personalbereich. Heisserer ist seit Ende November 2022 als CFO für die Bereiche Finanzen und Recht zuständig. Sie startete ihre Laufbahn nach ihrem BWL- und Jura-Studium in Nancy/Frankreich als Financial Controller bei der französischen Niederlassung von Steelcase, einem US-amerikanischen Hersteller von Büroeinrichtungen. Im Jahr 2000 wechselte die Deutsch-Französin in gleicher Funktion zum weltweit führenden Kosmetikhersteller L’Oréal. Vor ihrem Wechsel zu RTL in verschiedenen Führungsfunktionen im Finanzbereich tätig, zuletzt als CFO Austria & Germany.

Adesso beruft seine Personalleiterin in den Vorstand

Kristina Gerwert von Adesso

Kristina Gerwert (Bild: adesso)

Der Aufsichtsrat der adesso SE hat Kristina Gerwert (46) zum 1. Juli 2023 als neues Mitglied in den Vorstand der Gesellschaft berufen. Die Personalmanagerin ist bereits seit über zwei Jahrzehnten für den IT-Dienstleister tätig. Seit 2011 verantwortete Gerwert als Leiterin Human Resources den Personalbereich bei adesso. In ihrer neuen Position im Vorstand wird sie die Verantwortung für den Bereich Human Resources der adesso Group tragen, die Vorstandsmitglied Dirk Pothen an sie übergibt. Zudem wird die neue Vorständin für das Gebäudemanagement sowie für eine auf das Versicherungssegment spezialisierte Tochtergesellschaft verantwortlich sein.

Laut adesso hat die diplomierte Wirtschaftswissenschaftlerin Kristina Gerwert einen wesentlichen Anteil am erfolgreichen Wachstumskurs des Unternehmens in einem von Fachkräftemangel geprägten IT-Personalmarkt. Auch den Arbeitgeberwettbewerb „Deutschlands Bester Arbeitgeber 2023“ des „Great Place to Work®“-Instituts habe Kristina Gerwert als HR-Leiterin mit ihrem rund 120-köpfigen Team verantwortet. Dort hat adesso erneut in seiner Größenklasse gewonnen.

Kristina Gerwert betrachte adesso nicht nur als einen „Great Place to work“, sondern habe mit den von ihr verantworteten HR-Maßnahmen darüber hinaus einen „Great Place to learn“ und einen „Great Place to be“ geschaffen, so das Unternehmen. Sie selbst sagt: „Wir stärken unsere Unternehmenskultur im täglichen Miteinander. Hier wollen wir für unsere Mitarbeitenden ein unverwechselbarer und einzigartiger Arbeitgeber sein. Dazu pflegen wir beispielsweise unseren Cultural Code, der unsere angestammten Werte trotz des starken Wachstums nicht aus den Augen verliert.“

Neuer Head of HR bei B&B Hotels Germany

Jan Grossmann von B&B Hotels (Bild: B&B Hotels)

Jan Grossmann (Bild: B&B Hotels)

Seit dem 1. April 2023 ist Jan Grossmann in leitender Position für den Bereich Human Resources bei der B&B Hotels Germany GmbH verantwortlich. Als Head of HR koordiniert er ab sofort alle personalbezogenen Aufgaben für die Hotelgruppe in Central & Northern Europe. Hierzu gehören die Personalbetreuung, das Führen und Rekrutieren von bestehenden und künftigen Mitarbeitenden, die Personalentwicklung sowie das HR Controlling. Grossmann führt in seiner neuen Position bei B&B HOTELS ein Team von vier Personen, welche perspektivisch weiterwachsen soll. 

Expertise im Bereich HR sammelte Jan Grossmann zuvor bei der GALERIA Karstadt Kaufhof GmbH, bei der er seit 2016 verschiedene Positionen innehatte. So war er unter anderem seit 2021 als Bereichsleiter HR für die strategische Konzeption, Entwicklung und Einführung von innovativen HR-Produkten wie HR Dashboards oder modernen Arbeitsverträgen zuständig. Neben arbeitsrechtlichen Themen trug Grossmann auch die Verantwortung für die gesamte Personalkostenbudgetierung und Budgetplanung. Zuvor war er im Unternehmen als Regionaler Personalleiter tätig.

Ich freue mich sehr, nun Teil des B&B HOTELS-Teams zu sein und den Bereich HR nachhaltig weiterzuentwickeln. Die Hotellerie ist eine spannende Branche und gerade im Bereich Personal stehen wir vor großen Herausforderungen. Um der Situation am Markt gerecht zu werden, möchten wir nicht nur intern einige Prozesse neu gestalten, sondern auch eine nachhaltige Employer Brand aufbauen“, erklärt Jan Grossmann, Head of HR Central & Northern Europe von B&B HOTELS.

Jetzt den PERSONALintern-Newsletter abonnieren

Personalveränderungen +++ Fachbeiträge +++ Termine +++ Stellenangebote
Wir beliefern wöchentlich mehr als 10.000 Abonnenten

Kerstin Jerchel wird erste Geschäftsführerin und Arbeitsdirektorin der VGF

Kerstin Jerchel wird mit Wirkung zum 1. Mai für fünf Jahre Geschäftsführerin und Arbeitsdirektorin der Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH (VGF). Jerchel, 51 Jahre alt und Volljuristin, war seit 2017 Leiterin des Bereichs Mitbestimmung der ver.di Bundesverwaltung. Bei der Gewerkschaft ist sie seit 1999 in verschiedenen Positionen tätig, seit 2002 und bis 2017 etwa als Referentin und stellvertretende Leiterin im Bereich Recht und Rechtspolitik. Frankfurt kennt Jerchel auch aus ihrer Studienzeit. Am dortigen Landgericht hat sie von 1997 bis 1999 ihr Referendariat mit dem 2. Staatsexamen abgeschlossen. Jura hat Kerstin Jerchel von 1991 bis zum 1. Staatsexamen 1996 an der Universität Marburg studiert.

„Ich freue mich sehr auf die VGF, meine neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und meine Tätigkeit für das Unternehmen. Die VGF ist in einem spannenden und gesellschaftlich sehr wichtigen Umfeld tätig, denn die unvermeidliche Mobilitätswende ist nur mit einem sehr guten und rundum funktionierenden öffentlichen Verkehr zu erreichen. Dafür will und werde ich mich voll und ganz einsetzen“, so Kerstin Jerchel.

Ché Lewer wird Vice President People & Culture bei Gebr. Heinemann

Ché Lewer von Gebr. Heinemann (Bild: Gebr. Heinemann)

Ché Lewer (Bild: Gebr. Heinemann)

Gebr. Heinemann beruft Ché Lewer zum September 2023 zur Vice President People & Culture. Lewer kommt aus den eigenen Reihen. Bislang ist sie Human Resources Director Asia Pacific beim im Hamburg ansässigen Spezialisten für Duty Free & Travel Value Shops. Auf der neu geschaffenen Position soll Lewer die globale People & Culture Strategie und Agenda des Unternehmens leiten.

Wolfgang Thiele von Gebr. Heinemann (Bild: Gebr. Heinemann)

Dr. Wolfgang Thiele (Bild: Gebr. Heinemann)

Ché Lewer tritt die Nachfolge von Dr. Wolfgang Thiele, Global Director HR, an, der im September in den Ruhestand geht. Wolfgang Thiele war 27 Jahre lang für das Personalwesen des Unternehmens verantwortlich und hat das Wachstum des Unternehmens von knapp über 1.300 auf mehr als 7.300 Mitarbeiter weltweit begleitet.

„Wolfgang Thiele verkörpert das Leitbild unseres menschenzentrierten Unternehmens. Er ist eine Institution in der Hamburger Zentrale und ich möchte ihm für sein Engagement und seine Fürsorge für unsere Unternehmenskultur und insbesondere für die Mitarbeiter herzlich danken", sagt Co-CEO Max Heinemann. „Ich freue mich sehr, dass wir diese wichtige Position mit Ché Lewer intern besetzen konnten. Mit ihrer umfangreichen HR-Erfahrung und ihrer internationalen Fachkompetenz wird Ché uns helfen, unser menschenzentriertes Leitbild und unsere Unternehmensstrategie in eine fortschrittliche und wertschöpfende People & Culture-Strategie umzusetzen."

Christelle Didier leitet Personalabteilung der BCGE

Christelle Didier hat die Leitung der Personalabteilung der Genfer Kantonalbank (BCGE) übernommen. Sie tritt die Nachfolge von Elisabeth Ray Tang an, die in den Ruhestand geht. Christelle Didier besitzt einen Bachelor in Marketing und Unternehmenskommunikation und verfügt über langjährige Erfahrung im Bankgeschäft. Seit 2008 ist sie für die BCGE tätig, wo sie verschiedene Funktionen innerhalb der einzelnen Filialen innehatte. So arbeitete sie unter anderem als Kundenberaterin und Filialleiterin, bevor sie in den Generalstab der Division Genf wechselte, dem sie zwei Jahre lang vorstand. Die BCGE ist an 31 Standorten in der Schweiz, in Frankreich, Dubai und Hongkong vertreten und zählt 874 Mitarbeitende.

Tanja Hahlen wird Vorstandsmitglied der PKDW

Der Aufsichtsrat der PKDW Pensionskasse der Deutschen Wirtschaft hat Tanja Hahlen zum Vorstandsmitglied berufen. Hahlen verantwortet zukünftig die Ressorts Firmen- und Mitgliederberatung, Mathematik, Bestandsführung, BAV-Recht sowie in gemeinsamer Verantwortung Risikomanagement und Personal. Sie folgt auf Andreas Fritz, der nach 25 Jahren und der Vollendung seines 60. Lebensjahres zum 31. März 2023 in gegenseitigem Einvernehmen aus dem Vorstand der PKDW - Pensionskasse für die Deutsche Wirtschaft, Duisburg, sowie aus dem Vorstand der VIFA Pensionsfonds AG, Berlin, ausscheidet. Die Aufsichtsräte beider Unternehmen bedanken sich bei Herrn Fritz für die sehr erfolgreiche Arbeit in den vergangenen fast 25 Jahren, insbesondere für kontinuierliche Gestaltung seiner kunden- und zukunftsorientierten Vorstandstätigkeit.

Jetzt den PERSONALintern-Newsletter abonnieren

Personalveränderungen +++ Fachbeiträge +++ Termine +++ Stellenangebote
Wir beliefern wöchentlich mehr als 10.000 Abonnenten

Attensam schafft neue Geschäftsführerposition für Personal und Organisation

Die Unternehmensgruppe Attensam mit Sitz in Wien hat Anfang April ihre Geschäftsführung neu aufgestellt. Guido Unterberger übernimmt beim Anbieter von Services rund um Hausbetreuung ab sofort die neu geschaffene Geschäftsführung für Personal- und Organisationsentwicklung. Ziel ist es, diesen Themen zukünftig ein noch höheres Gewicht auf der obersten Leitungsebene zu verleihen.

Neuer Teamlead Recruiting bei Hauck Aufhäuser Lampe

Marc René Schmittwilken ist seit Anfang April 2023 neuer Teamlead Recruiting bei der Privatbank Hauck Aufhäuser Lampe. Diese Position hatte er bereits seit Dezember vergangenen Jahres ad interim ausgeübt. Schmittwilken bringt Erfahrung aus verschiedenen Positionen im Bereich Personalberatung und Outplacement mit.

Neuer Vice President HR bei Elmos

Mit Oliver Thies gibt es seit Anfang April 2023 einen neuen Vice President Human Recourses beim Dortmunder Halbleiterhersteller Elmos. Thies hatte zuvor bereits verschiedene Leitungsfunktionen im Personalbereich inne – zuletzt war er seit 2020 Group Director HR bei der Wilo Group. Zuvor hatte er über zehn Jahre lang verschiedene HR-Positionen bei der Thyssen Krupp Elevator AG bekleidet – seit 2018 war er dort Head of HR Operations.

Ludwig Heuse GmbH baut seine Münchner Niederlassung weiter aus

Birgit Graber-Butsch (61) verstärkt beim Anbieter von Interim Management-Lösungen Ludwig Heuse GmbH das Team am Münchner Standort im Bereich Business Relations Management. Ihr Hauptaugenmerk soll auf der Weiterentwicklung der Unternehmenskontakte und der Besetzung von interimistischen Positionen mit Interim Managern liegen. Zuvor war Birgit Graber-Butsch als Prokuristin und Leiterin Werk- und Dienstverträge für Key-Account-Kunden beim Personaldienstleister Abacus Experten GmbH tätig.

Als Recruiting Manager verantwortet Tina Popis (50) die Pflege der bestehenden Kontakte zu Interim Managern und den Ausbau des Kandidatenpools. Die studierte Diplom-Kauffrau kann auf fast 20 Jahre Erfahrung als Personalentwicklerin bei großen Handelsunternehmen wie Primark Stores Ltd. und Strauss Innovation GmbH verweisen.

 

Kommentare:

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Machen Sie gerne den Anfang!


Bitte loggen Sie sich ein, um zu kommentieren:

Bitte warten, Verarbeitung läuft ...