Personalien Dr. Astrid Fontaine neue Personalvorständin bei Schaeffler und weitere Personalien aus der HR-Welt

Dr. Astrid Fontaine wird ab Januar 2024 Vorstand Personal und Arbeitsdirektorin sowie Vorstandsmitglied bei der Schaeffler AG. Außerdem erweitert Hahn-Schickard seine Geschäftsleitung und die Audi AG hat einen neuen Betriebsratsvorsitzenden. Erfahren Sie jetzt mehr über diese und weitere aktuelle Personalien!

Personalien

Dr. Astrid Fontaine neue Personalvorständin bei Schaeffler

Dr. Astrid Fontaine (Bild: Schaeffler)

Dr. Astrid Fontaine (Bild: Schaeffler)

Der Aufsichtsrat der Schaeffler AG hat Dr. Astrid Fontaine mit Wirkung zum 1. Januar 2024 als Vorstand Personal und Arbeitsdirektorin sowie als ordentliches Mitglied des Vorstands bestellt. Sie folgt damit auf Corinna Schittenhelm, die ihren Vertrag nach zwei Amtszeiten nicht verlängert hatte.

Fontaine kommt von der Volkswagen-Gruppe, wo sie zuletzt seit September 2021 im Vorstand von Volkswagen Nutzfahrzeuge für das Ressort „People & Transformation“ verantwortlich war. Zuvor leitete sie von Januar 2018 bis August 2021 bei Bentley Motors in Großbritannien ebenfalls auf Vorstandsebene den Bereich „People, Digitalization and IT“. Weitere Tätigkeiten im Personalwesen zwischen den Jahren 1994 bis 2017 umfassten Stationen bei Porsche Cars North America sowie bei DaimlerChrysler und der Mercedes-Benz AG in Deutschland und den USA.

Wir freuen uns außerordentlich, dass wir mit Frau Dr. Astrid Fontaine eine ausgewiesene Personalexpertin gewinnen konnten, die die Zeitschrift Automobilwoche als ‚eine der einflussreichsten Frauen in der Automobilindustrie‘ bezeichnet. Mit ihren umfassenden Erfahrungen und Kenntnissen innerhalb von großen internationalen Automobilkonzernen wird sie insbesondere auch eine wichtige Rolle bei der zu erwartenden Integrationsaufgabe in Bezug auf die Vitesco Technologies Group AG einnehmen“, sagt Georg F. W. Schaeffler, Familiengesellschafter und Aufsichtsratsvorsitzender der Schaeffler AG. „Zugleich möchte ich Frau Corinna Schittenhelm sehr herzlich für ihr hohes persönliches Engagement während der letzten acht Jahre danken. Sie hat die Personalfunktion bei Schaeffler hervorragend aufgestellt, so dass ihre Nachfolgerin begleitet von einem erstklassigen Team auf einer sehr guten Basis aufbauen kann.

Hahn-Schickard erweitert seine Geschäftsleitung

Elke Pahleteg (Bild: Hahn-Schickard)

Elke Pahleteg (Bild: Hahn-Schickard)

Elke Pahleteg ist seit Oktober 2023 neue Geschäftsführerin Personal und Recht der Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V., einem Forschungs- und Entwicklungsdienstleister im Bereich der Microsaystemtechnik. Zusammen mit dem bisherigen Geschäftsführer Clemens Pecha ist sie für alle Hahn-Schickard-Institute zuständig, ihr Dienstsitz ist am Institut für Mikroanalysesysteme in Freiburg.

Die Juristin und Diplom-Volkswirtin Pahleteg verfügt über mehr als 20 Jahre Industrieerfahrung im Personalbereich. Bis 2019 war sie über 15 Jahre für den Messtechnikspezialisten Testo als Head of HR & Legal tätig. Anschließend wechselte sie zur Schöler Fördertechnik AG, wo sie über drei Jahre lang als ebenfalls als Head of HR & Legal fungierte, bevor sie für eineinhalb Jahre zu Testo auf die Position der HR Director zurückkehrte.  

Das bisherige Wachstum von Hahn-Schickard basierte hauptsächlich auf den Leistungen der Mitarbeitenden, schreibt die Gesellschaft in der Pressemitteilung zur Personalie. Pahleteg zeigt sich in diesem Zusammenhang überzeugt: „Damit diese Erfolgsgeschichte fortgeschrieben werden kann, muss in Zeiten des Fachkräftemangels ein größerer Fokus darauf gelegt werden, dass die richtigen Mitarbeitenden an der richtigen Stelle entsprechend ihren Talenten ihr Bestes geben können. Daher fördern wir eine individuelle und aufgabenspezifische Weiterentwicklung und achten darauf, dass die Arbeitszeit zu den privaten Lebensumständen passt.

Eva Baumeister wird Mitglied der Geschäftsleitung von FIS

FIS-Geschäftsleitung (Bild: FIS)

FIS-Geschäftsleitung (v.l.n.r.): Stephan Wagner, Ralf Bernhardt, Eva Baumeister, Dirk Schneider, Christian Lang, Dieter Ball (Bild: FIS)

Die Geschäftsleitung des SAP-Partners FIS Informationssysteme und Consulting GmbH richtet sich unter anderem vor dem Hintergrund des Fachkräftemangel zum 1.1.2024 neu aus. Eva Baumeister übernimmt in Zukunft die Leitung des Bereichs Corporate Functions und bringt ihre Expertise in die Bereiche HR und Verwaltung ein. Baumeister, die bereits seit acht Jahren für das Unternehmen tätig ist, war bisher Head of Marketing.

In Anbetracht der sich weiter verschärfenden Fachkräftesituation ist es nur konsequent, wenn diese Bereiche zukünftig bei einer Person gebündelt sind, die sich zu 100 Prozent darauf fokussieren kann“, erläutert Christian Lang, Mitglied der Geschäftsleitung. Er überträgt die Verantwortung für den Geschäftsbereich Corporate Functions an Eva Baumeister und konzentriert sich vermehrt auf die firmenübergreifende Zusammenarbeit innerhalb der FIS-Gruppe.

Mitarbeiter sind die wichtigste Ressource eines Unternehmens. Die Bindung und vor allem auch die Gewinnung von qualifizierten Fachkräften ist eines der Zukunftsthemen von Unternehmen. Ich freue mich daher sehr, dass FIS dem Thema Fachkräftemangel den notwendigen hohen Stellenwert einräumt und ich mit meinem zukünftigen – bereits erfahrenen – Team gemeinsam weitere Strategien erarbeiten werde, um der Situation erfolgreich zu begegnen“, sagt Eva Baumeister.

Neuer Betriebsratsvorsitzender bei der AUDI AG

Jörg Schlagbauer (Bild: Audi)

Jörg Schlagbauer (Bild: Audi)

Jörg Schlagbauer, der Betriebsratsvorsitzende des Werkes Ingolstadt, wurde vom Gesamtbetriebsrat der AUDI AG zum neuen Vorsitzenden gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Peter Mosch an, der das Gremium 17 Jahre lang leitete. Rainer Schirmer, Betriebsratsvorsitzender des Werkes Neckarsulm, bislang schon Stellvertretender Vorsitzender, musste nicht wieder gewählt werden und bleibt in seinem Amt. Jörg Schlagbauer ist gelernter Industriekaufmann und Wirtschaftsdiplom Betriebswirt (VWA). Er ist seit 2002 Mitglied im Betriebsrat und seit Oktober 2023 Vorsitzender des Gremiums in Ingolstadt. Gleichzeitig ist er seit 2006 Vorsitzender der IG Metall Vertrauenskörperleitung im Werk Ingolstadt und Aufsichtsratsmitglied der AUDI AG.

Jetzt den PERSONALintern-Newsletter abonnieren

Personalveränderungen +++ Fachbeiträge +++ Termine +++ Stellenangebote
Wir beliefern wöchentlich mehr als 9.000 Abonnenten

Job AG mit neuem COO

Andreas Elsner (Bild: Job AG)

Andreas Elsner (Bild: Job AG)

Seit Oktober 2023 ist Andreas Elsner neuer COO der JOB AG. Der 46-jährige Manager ist seit fast zwei Jahrzehnten ununterbrochen in verschiedenen Führungspositionen in der Personaldienstleistungsbranche tätig. Vor seinem Wechsel zur Job AG war er mehr als 15 Jahre lang bei der Unique Personalservice GmbH angestellt, zuletzt als Chief Sales Officer. Davor war er über vier Jahre lang für die Manpower Group tätig, unter anderem als Niederlassungsleiter und Regionalleiter.

Mit Andreas Elsner steht ab sofort ein ausgewiesener Branchenkenner in der operativen Führungsverantwortung für alle Tochtergesellschaften unseres Unternehmens. Unter seiner Führung setzt die JOB AG auch 2024 weiter offensiv auf nachhaltiges und qualitatives Wachstum innerhalb unserer Kompetenzfelder“, erklärt Wigbert Biedenbach, Gründer und Vorstandsvorsitzender der JOB AG.

 

Diskutieren Sie mit!     

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Machen Sie gerne den Anfang!

Um unsere Kommentarfunktion nutzen zu können müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Bitte warten, Verarbeitung läuft ...