Great Place to Work-Auszeichnung: Beste Arbeitgeber Branchen und Regionen Gesundheit, Selbstbestimmung und Vertrauen werden großgeschrieben

Am 7. März zeichnete Great Place to Work Deutschland in Bonn die besten Arbeitgeber in zehn Branchen- und Regionalwettbewerben aus. PERSONALintern war vor Ort dabei, stellt die jeweiligen Erstplatzierten vor und beschreibt, wo die Siegerunternehmen als Arbeitgeber besser abschneiden als der Durchschnitt.

GPTW 2024 (Bild: ©GPTW_CL_Champions_2024)
Die Sieger des Wettbewerbs „Beste Arbeitgeber ITK“ (Bild: ©GPTW_CL_Champions_2024)

„And the Oscar goes to…“, hieß es in der vergangenen Woche in der Nacht von Sonntag auf Montag in Hollywood dreizehn Mal, als die Academy Awards zum 96. Mal verliehen wurden. Deutsche Filme und Nominierte gingen zwar diesmal leer aus – mit der britischen Produktion „The Zone of Interest“ mit Sandra Hüller in der Hauptrolle gewann zumindest ein Film, der in deutscher Sprache gedreht wurde.

Bonn ist zwar nicht Hollywood, bot aber wenige Tage zuvor am 7. März ebenfalls einen feierlichen Rahmen: Nämlich für hervorragende Arbeitgeber, die Great Place to Work Deutschland als Sieger von insgesamt zehn Branchen- und Regionalwettbewerben auszeichnete. Insgesamt beteiligten sich an den 2024er-Wettbewerben 1.049 Unternehmen. Sie stellten sich der Kombination aus Mitarbeitendenbefragung (fließt zu 75 Prozent in das Gesamtergebnis ein) und dem Kulturaudit durch Expertinnen und Experten des Forschungs- und Beratungsinstituts.

Die Schwerpunkte der Befragungen lagen besonders auf Führung, Vertrauen, Anerkennung, Förderung, Fürsorge, Zusammenarbeit, Teamgeist und Identifikation mit dem Unternehmen.

Die Siegerehrungen in den Räumlichkeiten der Bonner Design Offices fanden über den Tag verteilt statt und waren flankiert von einem Rahmenprogramm aus Kurzvorträgen und Diskussionsrunden sowie reichlich Networking, das auch in verschiedenen Themenräumen – etwa zu „Kommunikation & Employer Branding“ und „Digitalisierung & KI“ – stattfinden konnte. Über den Tag hinweg wurde durch die Expertinnen und Experten sowie durch die aktuellen Studienergebnisse von Great Place to Work deutlich:

  • Das Thema Unternehmens- und Arbeitsplatzkultur ist bei den Siegerunternehmen fest in der HR-Arbeit verankert und zumeist auf oberster Leitungsebene angesiedelt.
  • Die Selbst- und Mitbestimmung von Mitarbeitenden erreicht ein neues Niveau.
  • Die physische und psychische Gesundheit spielt eine große Rolle.
  • Auch im Bereich Produktion und Fertigung zeichnet sich ein neues Bewusstsein ab.
  • Diversity und Nachhaltigkeit werden zunehmend selbstverständlicher Teil von Unternehmenskulturen.

Über alle Siegerunternehmen sagte Frank Hauser, Geschäftsführer Great Place to Work Deutschland, zusammenfassend:

„Die prämierten Unternehmen verbinden Individualität mit Gemeinschaft, Ambition mit Partizipation, und Vertrauen mit Innovation. So sind sie erfolgreich und die Mitarbeitenden kommen gerne zur Arbeit. Wir gratulieren allen Siegern 2024!“ 

Hier nun ausgewählte Branchenwettbewerbe und ihre Sieger – jeweils inklusive komprimierter Ergebnisse aus den Mitarbeitendenbefragungen zum Vergleich.

„Beste Arbeitgeber in Fertigung und Industrie“

Great Place to Work hatte sich für dieses Jahr vorgenommen, den Wettbewerb „Beste Arbeitgeber in Fertigung und Industrie“ noch einmal besonders zu pushen. Sowohl im Sinne eines Statements für den Produktionsstandort Deutschland als auch in Anerkennung einer Personalarbeit, die es in Sachen Arbeitgeberattraktivität mit besonderen Herausforderungen zu tun hat (Stichworte: Schichtarbeit, körperliche Belastung, Angebote für Blue Collar/White Collar). Dies gelang: 115 Unternehmen nahmen diesmal teil (2023:104), 22 wurden am Ende ausgezeichnet (2023:11). Die Erstplatzierten in den verschiedenen Kategorien:

Platz / Kategorie Über 500 MA 50 bis 500 MA 10 bis 49 MA
1 Sick Germany Pascoe Naturmedizin Exotec Deutschland
2 Robert Bosch GmbH / Werk Blaichach/Immenstadt Al Dabbagh Group SOREL Mikroelektronik
3 DELO Industrie Klebstoffe Endress + Hauser Wetzer Vermilion Energy Germany

Die vollständige Liste aller Siegerunternehmen finden Sie hier.

Wodurch zeichnen sich die Siegerunternehmen aus? GPTW hebt beispielsweise hervor, dass die Mitarbeitenden bei den „Besten Arbeitgebern in Fertigung und Industrie“ im Schnitt zu 73 Prozent der Aussage zustimmen, dass ihre Führungskraft sie dazu ermuntert, auf die eigene Life-Balance zu achten (Bundesdurchschnitt: 43 Prozent*), und 86 Prozent stimmen der Aussage zu: „Führungskräfte vertrauen auf gute Arbeit der Mitarbeitenden“ (Bundesdurchschnitt: 70 Prozent*). „Alles in Allem ein sehr guter Arbeitsplatz“ sagen 88 Prozent (Bundesdurchschnitt: 63 Prozent*). Weitere Ergebnisse: Die Siegerunternehmen verzeichnen eine fast 9-fach höhere Bewerberquote und mit nur 3,5 Tagen pro Mitarbeitenden im Jahr einen signifikant geringeren Krankenstand als der Bundesdurchschnitt mit 19 Tagen. Der sogenannte Trust Index – der Mittelwert aus allen Befragungsergebnissen – liegt bei 80 Prozent (Bundesdurchschnitt: 58 Prozent*).

*Normierte Befragungsdaten auf Basis bundesweiter Great Place to Work® Befragungen von rund 1.500 Unternehmen mit ca. 375.000 Befragungsteilnehmerinnen und -teilnehmern über die letzten 5 Jahre

„Beste Arbeitgeber in Gesundheit und Soziales“

Vor großen Herausforderungen, attraktive Arbeitsbedingungen zu bieten, stehen auch Kliniken, Pflegeheime, soziale Einrichtungen und ambulante Dienstleister. Arbeitszeiten und Tätigkeiten sind hier nicht minder anspruchsvoll, gleichzeitig werden Fachkräfte händeringend gesucht. Für den Wettbewerb „Beste Arbeitgeber in Gesundheit und Soziales“ hatten sich 184 unterschiedliche Gesundheitseinrichtungen beworben, 19 Organisationen wurden ausgezeichnet. Die Erstplatzierten in den verschiedenen Kategorien:

Platz / Kategorie Kliniken Pflege Soziales
1 Evangelisches Diakoniekrankenhaus Freiburg St. Gereon Seniorendienste BeWo Plus Jugendhilfe Köln
2 de’ignis Fachklinik K&S Seniorenresidenz Bremen-Findorff GFI Rhein-Main GmbH
3 St. Vinzenz Klinik Pfronten im Allgäu Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Pfalz GFI Baden GmbH

Die vollständige Liste aller Siegerunternehmen finden Sie hier.

Auch hier Auszüge aus den Mitarbeitendenbefragungen: Bei den „Besten Arbeitgeber in Gesundheit und Soziales“ stimmen 75 Prozent der Beschäftigten der o.g. Frage nach der Ermutigung zur Life-Balance zu, 73 Prozent sagen: „Psychische & emotionale Gesundheit ist gewahrt“ (Bundesdurchschnitt: 43 Prozent). 91 Prozent stimmen der Aussage zu: „Führungskräfte vertrauen auf gute Arbeit der Mitarbeitenden“. Und 87 Prozent geben das Gesamturteil ab: „Alles in Allem ein sehr guter Arbeitsplatz“. Zudem ist bei den Siegerunternehmen die Bewerberquote dreimal höher als im Schnitt, die Krankentage liegen bei 3,6 Tagen pro Mitarbeitenden und der Trust Index bei 83 Prozent.

Impressionen von der Prämierungsveranstaltung

„Beste Arbeitgeber in der ITK 2024“

Die Beliebtheit der Auszeichnung durch Great Place to Work ist auch im Bereich Informations- und Telekommunikationstechnologie groß. Auch hier gibt es einen Fachkräftemangel und die Branche gilt als Arbeitnehmermarkt. Am Wettbewerb „Beste Arbeitgeber in der ITK 2024“ nahmen 247 Unternehmen teil, 80 von ihnen wurden ausgezeichnet. Die Erstplatzierten in den verschiedenen Kategorien:

Platz / Kategorie Über 2000 MA 501 bis 2000 MA 251 bis 500 MA 101 bis 250 MA 50 bis 100 MA 10 bis 49 MA
1 Haufe Group NVIDIA itiratec Accso – Accelerated Solutions secova status C
2 Sopra Steria PPI AG congstar Cadence Pentland Firth Software medialesson
3 Allianz Technology M-net ServiceNow viadee Unternehmensberatung BUCS IT drjve

Die vollständige Liste aller Siegerunternehmen finden Sie hier.

Die Mitarbeitendenbefragungen sprechen auch hier eine deutliche Sprache. Im Schnitt 85 Prozent der Beschäftigten bei den „Besten Arbeitgeber in der ITK 2024“ sehen sich durch Führungskräfte zur Life-Balance ermutigt, und 93 Prozent stimmen der Aussage zu: „Führungskräfte vertrauen auf gute Arbeit der Mitarbeitenden“. 91 Prozent bescheinigen ihrem Arbeitgeber: „Alles in Allem ein sehr guter Arbeitsplatz“. Die Bewerberquote liegt sechsmal höher als der Durchschnitt, die Krankheitstage pro Mitarbeitendem bei 3,8 und der Trust Index bei 86 Prozent.

„Beste Arbeitgeber im Consulting“

Von unserem Schwesterportal CONSULTING.de, das wie PERSONALintern zum Smart News Fachverlag gehört, wurde der Wettbewerb „Beste Arbeitgeber im Consulting“ als Medienpartner unterstützt. Aus der Beratungsbranche bewarben sich 58 Unternehmen, 30 wurden ausgezeichnet, darunter auch einige mit explizitem Personalmanagement-Bezug. Die Erstplatzierten in den verschiedenen Kategorien:

Platz / Kategorie Über 500 MA 50 bis 500 MA 10 bis 49 MA
1 Q_Perior CPC Unternehmensmanagement Baringa Partners
2 CURACON Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Slalom TKP Tutas Kruse & Partner
3 Campana & Schott Cofinpro The Advisory House

Die vollständige Liste aller Siegerunternehmen finden Sie hier.

Wodurch sich die „Besten Arbeitgeber im Consulting“ abheben? Bei ihnen sehen sich im Schnitt 82 Prozent der Mitarbeitenden zur Life-Balance ermutigt, 94 spüren das Vertrauen der Führungskräfte in ihre Arbeit und 95 Prozent sagen: „Alles in Allem ein sehr guter Arbeitsplatz“. Weitere Ergebnisse: Die Bewerberquote ist im deutschlandweiten Vergleich dreimal höher, der Krankenstand liegt bei 4,8 Tagen pro Mitarbeitendem im Jahr und der Trust Index bei 90 Prozent.

Darüber hinaus zeichnete Great Place to Work die „Besten Arbeitgeber“ in folgenden Kategorien und Regionen aus:

  • Beste Arbeitgeber Kleiner Mittelstand
  • Beste Arbeitgeber im Allgäu
  • Beste Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg
  • Beste Arbeitgeber im Münsterland
  • Beste Arbeitgeber in Niedersachsen-Bremen

Die Listen der jeweiligen Siegerunternehmen finden Sie hier.

Das war es aber für dieses Jahr noch nicht mit Great Place to Work-Auszeichnungen. Noch eine Spur mehr Hollywood-like wird es sicherlich am 21. März in der Kölner Flora: Dann werden während eines Gala-Abends „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ ausgezeichnet. PERSONALintern ist auch in Köln dabei und wird über die Highlights berichten.

Alexander Kolberg

Über Great Place to Work®

Great Place to Work® unterstützt weltweit Unternehmen bei der Entwicklung einer erfolgreichen Unternehmenskultur und damit ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Das internationale Institut zertifiziert Organisationen und Unternehmen aller Branchen und Größen auf Grundlage einer repräsentativen und anonymen Mitarbeiterbefragung. Weltweit werden jährlich Befragungen in 170 Ländern mit mehr als 20 Millionen Beschäftigten aus 18.000 Unternehmen durchgeführt. Damit ist Great Place to Work® mit über 60 Standorten eine international führende, benchmark-basierte Instanz bei der Analyse, Weiterentwicklung und Sichtbarmachung von Arbeitgeberattraktivität.

Jedes Jahr werden darüber hinaus besonders exzellente Arbeitgeber für ihre Leistung international, national, regional und branchenspezifisch als „Beste Arbeitgeber“ ausgezeichnet. Allein in Deutschland begleitete Great Place to Work® in diesem Jahr mehr als 1.000 Unternehmen aller Branchen und Größen. 

Das deutsche Institut mit Firmensitz in Köln wurde 2002 gegründet und beschäftigt derzeit rund 100 Mitarbeitende.

 

Kommentare:

Noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Machen Sie gerne den Anfang!


Bitte loggen Sie sich ein, um zu kommentieren:

Bitte warten, Verarbeitung läuft ...